• Bestimmen Sie den Lieferzeitpunkt
  • Alles aus eigenem Vorrat
  • Vor 16Uhr bestellt heute verschickt
Nutrikraft Bio-Wacholderbeeren - gemahlen
Bio-Wacholderbeeren - gemahlen €4,49

Nutrikraft Bio-Wacholderbeeren - gemahlen

€4,49
Auf Lager
Lieferzeit: Vor 16:00 Uhr bestellt, Versand am gleichen Tag
  • Kaufen Sie 3 für je €4,27 und sparen Sie 5%
  • Kaufen Sie 10 für je €4,04 und sparen Sie 10%
In den Warenkorb
Artikelnummer:: 31048
EAN: 8719274117438
  • Bestimmen Sie den Lieferzeitpunkt!
  • Alles aus eigenem Vorrat
  • Vor 16Uhr bestellt heute verschickt
  • GRATIS Versand ab €85,-
Informationen

Gemahlene Bio-Wacholderbeeren

 

Beschreibung

Bio-Wacholderbeeren von Nutrikraft. 100% natürlich und gänzlich frei von Zusätzen. Wacholderbeeren haben einen würzigen, bitter-süßen Geschmack, der mit verschiedenen Fleischsorten, Sauerkraut und Muscheln harmoniert. Zudem sind sie die ideale Würze für Speisen mit Äpfeln und Kohl. Wacholderbeeren sind äußerst gesund. Sie sind reich an Vitamin C und Antioxidantien und wirken positiv auf den Stoffwechsel ein. Da sich der Geschmack von Wacholder langsam entwickelt, müssen die Beeren gekocht werden. Gemahlene Wacholderbeeren in Pulverform benötigen weniger Zeit, ihr volles Aroma zu entfalten. Verpackt zu 125 Gramm in einem natürlichen Papierbeutel. Kühl und trocken lagern und vor Licht schützen.

Verwendung

Wacholderbeeren (Juniperus communis) tuen der Verdauung gut. Die Substanz Juniperine in den Wacholderbeeren, unterstützt die Darmtätigkeit und wirkt zudem auch als Diuretikum. Auf diese Weise können Abfallstoffe den Körper schnell durch den Verdauungstrakt ausgeschieden werden! Aus diesem Grunde werden Wacholderbeeren als natürliches Heilmittel zur Darmreinigung verwendet, denn sie führen effektiv Schleim und Schmutzstoffe ab. Bei Husten ist es daher gut, Wacholder zu essen.

Des Weiteren wirken Wacholderbeeren positiv auf den Kreislauf ein. Winterkalte Hände und Frostbeulen sind oft die Ursache einer schlechten Durchblutung. Glücklicherweise passen diese Wunderbeeren geschmacklich großartig zu herzhaften Wintergerichten! Traditionell werden sie beim Würzen von Sauerkraut und Wild, in Marinaden und Soßen sowie für Ragout und Pasteten verwendet. Verwenden Sie auch einmal zerdrückte Wacholderbeeren bei der Zubereitung von Fisch und Geflügel. Großartig auch beim Grillen oder Barbecue-Gerichten! Neben Sauerkraut passt der köstliche Wacholdergeschmack auch zu fast allen anderen Kohlsorten. Wacholderbeeren passen zudem gut zu anderen Kräutern wie Petersilie und Lorbeerblättern.

Rezept Apfel-Rotkohl  

Zutaten

  • 1 Rotkohl (etwa 1 kg)
  • 6 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Teelöffel Wacholderbeerenpulver
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1 gehäufter Teelöffel Apfeldicksaft
  • 2 kleine Äpfel
  • 1 EL Butter
  • 1 1/2 Tassen Wasser
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Essig
  • Salz

Zubereitung

Entfernen Sie die äußeren Blätter und den harten Strunk des Rotkohls und hacken oder hobeln sie diesen in feine Streifen. Wasser mit etwas Salz, dem Apfelsirup und Essig zum Kochen bringen. Nelken, das Lorbeerblatt, das Wacholderpulver, den Zimt und den geschnittenen Rotkohl zugeben. Aufkochen lassen, Hitze runter schalten und alles mit Deckel für eine Stunde sanft köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Inzwischen die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Fügen Sie diese dem Rotkohl in der letzten halben Stunde zu und lassen Sie das Ganze in dieser halben Stunde mit halb aufgesetztem Deckel köcheln, bis der Kohl weich und das gesamte Wasser verdampft ist. Den Herd ausschalten, den Topf jedoch auf der Platte lassen. Heben Sie die Butter unter den Rotkohl, entfernen Sie die Nelken und das Lorbeerblatt. Anschließend mit Salz, Zucker und einem Spritzer Essig abschmecken. Guten Appetit!

Spacer
Bewertungen
Kein Bewertungen
Lesen oder schreiben Sie einen Kommentar
Webshop Keurmerk