Nutrikraft Bio-Bohnenkraut getrocknet

Noch keine Bewertungen | Eigene Bewertung erstellen
Nutrikraft
€ 3,99 Inkl. MwSt.
  • Kaufen Sie 3 für je €3,79 und sparen Sie 5%
  • Kaufen Sie 10 für je €3,59 und sparen Sie 10%

Getrocknetes Bohnenkraut aus biologischem Anbau von Nutrikraft! 100% natürlich und frei von Zusätzen!

Lieferzeit:
Bestellen Sie noch heute, morgen geliefert
Artikelnummer::
30992
EAN Code:
8719274115212

 

Getrocknetes Bohnenkraut

Getrocknetes Bohnenkraut von Nutrikraft aus biologischem Anbau. 100% natürlich und ohne Zusätze. Wie der Name schon vermuten lässt, eignet sich das Bohnenkraut hervorragend als Zugabe zu Bohnengerichte. Es begegnet der berüchtigten Nebenwirkung dieser Hülsenfrüchte: der Bildung von Darmgasen. Sowieso hilft es sehr gut bei allerlei verschiedenen lästigen Magen-Darm-Beschwerden. Es wird in der Naturheilkunde übrigens bei noch vielen anderen Problemen eingesetzt.

 

Heilkraut

Bohnenkraut (Satureja hortensis) ist mehr als nur ein leckeres Gewürz! Es sorgt dafür, dass eine Vielzahl von Gerichten leichter verträglich sind, da es hilft, Fette aufzuspalten. Des Weiteren wirkt Bohnenkraut eine antibakterielle Wirkung und wird dabei bei Atemwegsproblemen und Harnwegsinfekten eingesetzt und bekämpft neben Bakterien auch Viren und Pilze! Gleichsam hilft es effektiv bei Ermüdung, Potenzproblemen – dank der enthaltenden ätherischen Öle.

Der Geschmack von Bohnenkraut kommt vor allem in warmen Gerichten optimal zur Geltung. Es wird viel und gerne in der mediterranen und osteuropäischen Küche verwendet. Man findet es oft in Kräuter der Provence-Mischungen sowie in italienischen Mischungen. Man kann es u.a. ideal zum Abschmecken von Eintöpfen, Paella, Suppen, Gulasch und Wildgerichten einsetzten. Im Altertum kochten die Römer Bohnenkrautsauce, die sie zu Fisch und Fleisch reichten. Köche hatten schon damals allesamt ihre eigenen kleinen Geheimrezepte für diese geliebte Sauce!

Mit dem untenstehenden Rezept können Sie die Sauce selber nachkochen. Bohnenkraut schmeckt aber darüber hinaus auch hervorragend in Salaten, Marinaden und eignet sich auch für das Einmachen von Gurken! Versuchen Sie auch einmal, Bohnenkraut als Ersatz für Salz und Pfeffer! Achtung ist jedoch bei Frauen in der Schwangerschaft geboten – achten Sie in dieser Zeit auf die Menge Bohnenkraut, die Sie verzehren.

Rezeptvorschlag für römische Bohnenkrautsauce

 

Zutaten

  • 1 Teelöffel Bohnenkraut
  • ½ Teelöffel Pfeffer
  • ½ Teelöffel Liebstöckel
  • ½ Teelölffel Koriander
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Essig
  • 1 Teelöffel Olivenöl

 

Zubereitung

Kochen Sie das Ei hart. Entfernen Sie den Dotter – Sie benötigen ausschließlich das Eigelb für diese Sauce. Mahlen Sie die Kräuter in einem Mörser fein. Zerkleinern Sie dem Eidotter und vermischen Sie es mit dem Essig und dem Öl. Rühren Sie dann die Kräuter unter. Indem Sie mit den Verhältnissen spielen, können Sie den Geschmack der Sauce beeinflussen.

Mehr Bohnenkraut sorgt für einen frischeren, mehr Koriander für einen würzigeren Geschmack – mehr Liebstöckel wiederum macht das Ganze süßer. Sie können auch ein paar klein geschnittene Zwiebelwürfel dazugeben. Kochen Sie die Sauce kurz ein und geben Sie sie dann über Fisch oder Fleisch.  

 

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen Kundenmeinung hinzufügen
U maakt gebruik van een verouderde versie van
Internet Explorer, klik hier om deze te updaten.
x